Seiten

Mittwoch, 23. März 2011

hering in gelee ...

... keine ahnung wieso,
aber der sockenwollstrang wollte so heissen ;)

... und weil mir sowieso grad so fischig war,
wurden socken draus ...
... auch wenn sich jetzt niemandem - mich eingeschlossen -
diese logik erschließt ...

... mal wieder freundinnenüberraschungssocken,
also psssssssssssssssst, nix verraten!



technische daten:
eigenhandgefärbte sockenwolle (trekking),
2er nadeln,
nochmal 'simplex' von regina,
gr. 40/41,
70g

Kommentare:

  1. "Simplex" ist für mich eine tolle alternative =o) eben "andere" stinos, wenn für mehr die konzentration abends nicht mehr reicht.

    hübsch sind sie, die heringe!

    AntwortenLöschen
  2. Naja , hering in gelee!!! ganz schön lusig deine namensgebung.
    Und wo sind die karotten???
    Aber, schöne socken sind draus geworden.
    Frühlingshafte grüße aus dem taunus
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Haahhh das ist ein ungewöhnlicher Name, die Farbe passt ;-)
    Als Socken sind mir Heringe in Gelee lieber als in "echt". Im Kühlschrank ist noch brathering offen, den mag ich, er passt aber farblich nicht zu den Socken *hoho*
    LG antje

    AntwortenLöschen
  4. Hilfe, ich fühl mich verfolgt, ich seh überall Fische! ;)

    Haha, nee wirklich, das sind tolle Socken!

    LG, Jana

    AntwortenLöschen